Controlling

In westlichen Ländern ist die operative Unternehmenssteuerung der Niederlassungen durch das Stammhaus ein eingespieltes Verfahren. Aus den ERP-Systemen werden  Kennzahlen weitgehend standardisiert erzeugt und ergeben auch in internationalen Unternehmen ein homogenes Bild.

In dieses System eine russische Tochtergesellschaft zu integrieren ist eine anspruchsvolle Aufgabe. In Russland laufen kaufmännische Prozesse – insbesondere im Rechnungswesen – anders ab als in der EU und haben durchaus abweichende Regeln im Bereich Finanzen.

Für das zentrale Reporting werden daher häufig mit einem hohen manuellen Aufwand Tabellen erstellt, die dann in das zentrale System eingespielt werden. Dieser Ablauf führt zu zeitlichen Verzögerungen und Mehrarbeit – sowohl in der Unternehmenszentrale als auch in Russland.

Assino integriert Ihre russische IT so weit in Ihr zentrales System, dass Sie Ihre Werkzeuge zur operativen Steuerung unternehmensweit einheitlich einsetzen können. Sie bekommen Ihre Informationen aus Ihrer russischen Niederlassung so zeitnah, dass Sie Ihre Entscheidungen schnell und sicher treffen können.

Ihre russische Niederlassung bindet assino in Ihre internationalen Strukturen so ein, dass Sie trotz der besonderen buchhalterischen Grundlagen in Ihrer russischen Niederlassung eine einheitliche betriebswirtschaftliche Sicht auf alle Unternehmensteile haben.

[contact-form-7 404 "Not Found"]